KERNHERSTELLUNG

Königsdisziplin unter den Formverfahren

Formbestandteil für Hohlräume & komplexe Gussteilpartien

Hohlräume in einem Gussteil oder anspruchsvolle Gussteilpartien werden durch Gegenformen, sogenannte Kerne, dargestellt. Die Anfertigung dieser Formbestandteile ist zumeist der erste Schritt in der Produktion einer Gussform und setzt ein hohes Maß an Sorgfalt voraus – von der Konstruktion des Kerns bis zu dessen Einlagerung und Ausrichtung.

Höchster Anspruch an Qualität und Präzision

Unser Anspruch an eine exakte Arbeitsweise kommt nicht von ungefähr, denn ein passgenau gefertigter Kern ist für die Herstellung eines perfekten Gussteils ebenso wichtig wie das Modell als Ganzes!

In unserem Werk in Wurzen arbeiten wir in der Kernmacherei überwiegend nach dem Furanharzverfahren, das universell einsetzbar ist und sich durch eine geringe Temperaturabhängigkeit auszeichnet.
Um auf alle individuellen sowie anspruchsvollen Anforderungen eingehen zu können, haben wir darüber hinaus auch weitere Kernsande im Einsatz.

Sie benötigen weitere Informationen zum Vorgang der Kernherstellung oder haben Fragen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Erfahren Sie mehr über unsere Formverfahren!

Besuchen Sie auch die folgenden Seiten und informieren Sie sich über die Formverfahren, die wir Ihnen zusätzlich anbieten:

  • Handwerkskunst in Handarbeit für Unikate, Kleinserien und große Gussteile

  • Perfekte Gussformen im 3D-Druckverfahren für komplexe Geometrien und kurze Terminvorgaben

Unsere Leistungen
Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter
+49 (0) 3425 – 89 53 0
Wir beraten Sie gerne!

Aktuelles

CastForge 2022

Treffen Sie uns auf der CastForge – der Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung – vom 21. bis 23. Juni auf der Messe Stuttgart! Sie finden uns in Halle 5 an Stand 5C44.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Call Now Button